Mitteilungen aus Augustdorfer  Rat und Verwaltung vom 5. April 2019


Heidesportplatz, ISEK, Schulen, Rühlmannstätte, Bauland, Kindergarten

Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt tagt am 09.04.2019 um 19 Uhr im Bürgerzentrum


Der Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt befasst sich in seiner nächsten Sitzung mit einer umfangreichen Tagesordnung. Es werden die Planungen zum Medien- und Bildungszentrum in der ehemaligen Erich Kästner-Schule sowie zum neuen Kindergarten an der Lindenstraße vorgestellt. Außerdem gibt es Sachstandsberichte zum Umbau des Heidesportplatzes, zu den Baumaßnahmen in den Augustdorfer Schulen, zur Entwicklung der Rühlmannstätte und zur Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts.

Auf der Tagesordnung steht ferner ein Bericht zur Aktivierung von Bauland. Weiterhin werden Beschlüsse zur Widmung von Straßen und zu Bauleitplänen vorgeschlagen.

Die Sitzung ist öffentlich. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Der Augustdorfer ist...

regional

Wir sind regional. Wir leben hier. Die Einen mit Wurzeln, die Anderen aus anderen Gründen. Und wir leben gern hier! Daher möchten wir unseren Themen im Schwerpunkt den regionalen Bezug geben. So vielfältig, so bunt und so interessant wie unser gemeinsames Leben hier.

neugierig

War es nicht die unbeschwerte Neugier, die uns als Kinder so oft unbekannte Türen geöffnet hat? Die uns in bisher verschlossene Welten steigen ließ und uns zu dem gemacht hat, was wir heute sind? Die uns Freude, Angst, Mut und Demut gelehrt hat? Das Kribbeln vor dem Unbekannten, die Fantasien im Kopf... Das alles möchten wir in unseren, oft so vernünftigen und rationalen, Alltag hinüberretten. Wir möchten neugierig bleiben ohne aufdringlich zu sein. Wir möchten anstecken und auffordern diese Neugier mitzuleben. Gemeinsam in unserem Ort.

unabhängig

Das Team Der Augustdorfer! steht keiner politschen oder religiösen Überzeugung nahe. Und so soll unser Magazin offen für alle Strömungen mit freiheitlichen und demokratischen Grundidealen sein. Die Redaktion wird unabhängig arbeiten. Wir werden Platz einräumen für viele Gedanken. Wir werden Autoren mit verschiedenen politischen Einstellungen eine Plattform geben, ohne dass diese immer die Überzeugungen der Redaktion sein müssen. Aber genau so erreichen wir die Offenheit und Vielfalt, die wir bei uns schon im Alltag leben und lieben.